Skip to main content

Headless CMS - die neue Kuh im Dorf?

1 min read

Die Idee hinter einem "Headless CMS" ist es, das eigentliche Sichbarmachen der Inhalte aus der Kern-Funktionalität des CMS herauszunehmen. Stattdessen verfügen "Headless CMS" über eine API, die es möglich macht Inhalte in unterschiedlicher Weise zu veröffentlichen.

Das verspricht einige Vorteile: Die Inhalte können neben der klassichen Internetseite über andere Kanäle veröffentlicht werden: Mobile Apps, soziale Medien, Newsletter, Messenger etc.

Mir gefällt dieser Ansatz sehr gut: Wir haben schon lange in ähnlicher Weise gearbeitet und gedacht: Viele unserer Kunden verwenden das JSPWiki als eine Art "CMS" um die Inhalte auf einfache Art zu erstellen. Für die Anzeige dieser Inhalte sind wir unterschiedliche Wege gegangen: Ein Wiki-Template oder ein HTML-Template, das über XSL-Transformationen mit den Inhalten angereichert wird. Das "Headless CMS" kann also kommen.

Eine erste Linksammlung: